Azubis in die USA und nach Kanada

Info und Kontakt
  • Auslandsaufenthalte in den USA während der Ausbildungszeit bieten die Chance, Auslands­erfahrung zu sammeln. Darüber hinaus gibt es Auszubildenden die Möglich­keit, ihr Berufsbild in den USA kennen­zulernen.
  • Ihre Ansprechperson an der Beruflichen Schule Farmsen zum Thema 'Transnationale Mobilität' ist Herr Reiner Beyer.

Azubis in die USA 2022

Auslandserfahrung sammeln und dabei ihr Berufsbild in den USA kennenlernen - diese Möglichkeit werden im Herbst 2022 rund 50 Azubis erhalten.
Gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, dem Hamburger Institut für Berufliche Bildung und der Deutsch-Amerikanischen Handelskammer USA-Süd organisiert die Hamburger Joachim Herz Stiftung Praktika in Bayerns Partnerstaat Georgia sowie angrenzenden Bundesstaaten.

Die nächste Bewerbungsmöglichkeit startet am 1. Mai bis 30. Juni 2022 für Aufenthalte im Frühjahr 2023.

Über folgende Programme können Sie sich informieren:

  • Kursprogramm an der Kennesaw State University (6 Wochen, Mitte März - Ende April 2023)
  • Betriebspraktikum in Georgia (8 Wochen, Mitte März - Anfang Mai 2023)

Die virtuelle Brücke über den Atlantik

'Azubi in die USA' goes virtual

Flyer 'Azubis in die USA'

Update

Erste Gruppe seit Pandemiebeginn in Atlanta gelandet

Zwei Jahre lang konnten unsere Azubis nicht in die USA reisen. Speziell für diese Stipendiatinnen und Stipendiaten haben wir ein 2,5-wöchiges Alternativprogramm an der Kennesaw State University organisiert. Die erste Gruppe ist am 24. März in Richtung USA geflogen und die nächste folgte ihr am 7. April. Die Aktivitäten der Gruppe können Sie wie immer im Blog verfolgen.

Währenddessen werden bereits die nächsten Azubis für ihre Programme vorbereitet: 15 Azubis fliegen am 2. Juli nach Toronto zur Global Summer School am Humber College. Weitere 10 Azubis werden Ende September achtwöchige Praktika im Großraum New York absolvieren.

Leseprobe aus dem aktuellen Blog:

"Wusstet ihr, dass es in den USA keine allgemeine Berufsausbildung gibt, wie wir sie kennen? Es ist in den USA üblich die Mitarbeiter auf das eigene Sortiment auszubilden und zu spezialisieren, anstatt auf den Beruf. Zudem kann man ein Zertifikat bekommen, welches bestätigt, dass man diesen Beruf gelernt hat. Dies ist aber mit einer Prüfung, wie wir sie kennen nicht gleichzusetzen."
Update

Wie kommen Schulen mit Colleges aus den USA und Kanada zusammen?

Das Team der Joachim Herz Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, deutsche Berufsschulen und Colleges in den USA und Kanada für gemeinsame Austauschprogramme und für den fachlichen Austausch zusammen zu bringen. Dafür haben sie folgende Angebote organisiert:

Gemeinsam mit ihrem Kooperationspartner Community Colleges for International Development (CCID) organisieren sie ein Webinar für Berufsschulen und Colleges (Mitglieder des CCID), die eine transatlantische Schulpartnerschaft aufbauen wollen. Sie werden Tipps aus erster Hand erhalten und Community Colleges aus den USA und Kanada kennenlernen. Das ist Ihre Chance, eine geeignete Partnerschule zu finden! Das Webinar ist kostenlos. Die Veranstaltungssprache ist Englisch. Eine Registrierung ist erforderlich. Um sich kostenlos zu registrieren, achten Sie bitte auf den Zugangscode!

28. April 2022, 19:00 - 20:00 Uhr.

Zum ZOOM Anmeldelink

Die Veranstaltung ist für alle Schulen gedacht, die eine Partnerschule suchen und/oder Interesse an good practice von einem erfolgreich umgesetzten GATE-Projekt haben.

Austauschförderung für berufsbildende Schulen mit den USA

GATE - German American Training Exchange - ist ein Programm der Joachim Herz Stiftung mit dem Ziel, Auslandsaufenthalte in den USA während der Ausbildungszeit zu fördern.

Über GATE werden Mittel für neue oder bereits bestehende deutsch-amerikanische oder deutsch-kanadische Schulpartnerschaften in der Berufsausbildung bereitgestellt. Diese können auf beiden Seiten des Atlantiks eingesetzt werden.

Mit der aktuellen Ausschreibung fördert die Joachim Herz Stiftung Azubi-Austausche, die entweder neu angebahnt oder die bereits bestehen und fortgesetzt werden. Es können bis zu 20.000 Euro Fördermittel pro Jahr zur Verfügung gestellt werden.

Ganzjährig können darüber hinaus Anträge gestellt werden für:

  • Anbahnungsreisen für neue Schulpartnerschaften, diese werden mit bis zu 5.000 Euro gefördert.
  • Zuschüsse für bereits bestehende Azubi-Austausche, diese werden mit bis zu 5.000 Euro pro Jahr gefördert.

Bewerbungszeitraum: 15. März bis 15. Juni 2022.

Deutsch-Amerikanisches Austauschprogramm für junge Berufstätige

Das PPP bietet Ihnen die Chance, ein spannen­des Jahr in den USA zu ver­brin­gen, in­ter­es­san­te Leute kennen­zu­lernen und erste Studien- und Ar­beits­er­fah­run­gen zu sammeln.

Den Teilnehmenden bietet das PPP dabei einen umfassenden Einblick in das amerikanische Alltagsleben: Leben in einer Gastfamilie, Besuch eines College und Praktikum in einem US-Unternehmen sind Teil des Programms.

Franziska Strauß, Verwaltungswirtin, 32. PPP:

"Das PPP ist nicht nur ein Jahr in einem Leben, es ist viel mehr ein Leben in einem Jahr, dessen Erfahrungen, Erlebnisse und Freundschaften das weitere Leben nachhaltig prägen, beeinflussen und bereichern!"

Blog Azubis in die USA 2019

31 Azubis aus Hamburg und Bayern verbrachten 2019 sechs bis zehn Wochen in den USA.

Dort nahmen sie an Kursen an der Kennesaw State University teil, machten Praktika in unterschiedlichen Firmen, führten Firmenbesuche durch und beteiligten sich an diversen kulturellen Veranstaltungen. Den Aufenthalt der Gruppe in Atlanta können Sie unter dem Link verfolgen. Viel Spaß beim Lesen!

Transnational

Mehr zum Thema

Logo HIBB